Förderer der

Herzlich Willkommen in der Zukunft !

Wir, die Kreisjugendfeuerwehr Sonneberg, sind der Zusammenschluss der im Landkreis Sonneberg ansässigen Jugendfeuerwehren.

 

Gemeinsam tragen in 34 Jugendfeuerwehren, 249 Jungen und 91 Mädchen (Stand 31.12.2015), im Alter von 6 – 18 Jahren dazu bei, die Zukunft des Ehrenamtes zu sichern.

 

Ein attraktives und abwechslungsreiches Freizeitangebot, bei dem sowohl Köpfchen, als auch sportliches Knowhow gefragt ist, gepaart mit feuerwehrtechnischer Ausbildung und der Vermittlung sozialgesellschaftlichen und toleranten Engagements begeistert die Kinder und Jugendlichen.

Die Vermittlung traditioneller Werte und die Möglichkeit innovative Ideen einbringen und vorantreiben zu können, ermöglicht den Kindern und Jugendlichen schon frühzeitig, aktiv an der modernen und fortschrittlichen Organisation des Ehrenamtes mitzuwirken aber dabei altbewehrtes nicht zu vergessen.

 

Zahlreiche Jugendfeuerwehrwarte und Jugendgruppenleiter sind mit Ihrem besonders geschulten Betreuer – und Ausbilder-Teams darauf bedacht den Kindern und Jugendlichen, spielerisch und mit viel Spaß an der Sache, Zivilcourage, Einsatzfreude, Initiative, demokratische und tolerante Verhaltensweisen sowie gegenseitige Vor- und Rücksichtnahme näher zu bringen. So wird viel allgemeine Jugendarbeit neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung geleistet.

 

Ehrenamtlich opfern die zahlreichen Kameradinnen und Kameraden hierfür einen Großteil ihrer Freizeit und ziehen mit viel Herzblut die Zukunft unser Aller Sicherheit heran.

 

Gemeinsam organisieren wir sportliche oder feuerwehrtechnische Wettkämpfe, Fahrten, Ausflüge oder Zeltlager, bei denen die Floriansjünger ihr Können und Wissen unter Beweis stellen, gesellschaftliche Kontakte pflegen sowie neue Verbindungen knüpfen können.

 

Die Kreisjugendfeuerwehr Sonneberg sieht sich als kompetenter, zukunftsorientierter und moderner Unterstützer der Ehrenamtspflege auf feuerwehrtechnischer Basis und verbindet den Erhalt gemeinsamer, über Generationen gewachsener Strukturen mit der fortschrittlichen Entwicklung des 21. Jahrhunderts, damit die Feuerwehren des Landkreises auch Morgen gut aufgestellt sind.